Lisa Weichart

Lisa Weichart ist gebürtige Regensburgerin und mit dem Schreib-Gen

zur Welt gekommen. Sie hat drei Söhne und besteht zu neunzig Prozent aus Buchstaben, Sätzen und Satzzeichen, wobei sie alles andere als einsilbig ist.

2014 publizierte der Verlag Stories&Friends ihren Debütroman

„Wolkenfisch oder: Theas Sehnsucht“, im selben Verlag sind einige

ihrer Kurzgeschichten in Anthologien zu finden.

Das neue Buch „Flüsterkuss oder: Gedichte für die Wiese“ ist ihr erstes

Lyrisches Werk, erschienen im Schrägverlag.

Interessant auch ihre Internet-Präsenz auf facebook („LyrikLebt“).

Zur Ausstellung „Waldgeister“ im Regensburger Naturkundemuseum steuerte sie ihre Texte in Reimform bei (Oberpfälzer Fotografen/innen).

Seit Januar 2017 ist Weichart Vizepräsidentin der Regensburger Schriftstellergruppe International (RSGI).

Wahlspruch: „Den Glücklichen trägt ein Zauber durchs Leben“

https://de.wikipedia.org/wiki/Lisa_Weichart